Bauberuf - Estrichleger/-in

Du schaffst Grundlagen. Und alle stehen drauf.

Estrichleger/-in

Infos zum Beruf

Ausbildung zum Gesellen
3 Jahre
Studium bei Abitur
Bauingenieur (Bachelor/Master)
Karriere
Kolonnenführer, Geprüfter Kolonnenführer, Estrichlegermeister
Monatslohn (tariflich)
Lehrling 700 – 1.400 EUR
Geselle 2.900 - 3.100 EUR

Das ist Dein Beruf.

Dein Werk als Estrichleger sorgt für festen Boden unter den Füßen. Wenn Luft- und Trittschall nicht in andere Räume übertragen werden und der bauliche Wärmeschutz des Bodens hilft Energie zu sparen, hast du ganze Arbeit geleistet!

Damit musst Du rechnen.

Dein Auf­gabenfeld liegt zwischen Oberkante Rohdecke und Oberkante Nutzbelag wie Teppich oder Parkett. Du musst dir überlegen, welche Mischung du zum Fußbodenaufbau verwenden willst: Verbund­estriche, schwimmende Estriche oder Estriche für Extrembelastungen sind dein Fachgebiet. Auch holt man dich, wenn es um Versiegelungen, Beschichtungen und Imprägnierungen sowie das Verlegen von Belägen aus Textilien, Gummi, Kork und Kunststoffen geht.

Was Du brauchst.

In deinem Beruf kümmerst du dich um eine solide Basis. Und genauso ver­hält es auch mit deiner Lehre, in der du zu einem Spezialisten für verschiedenste Werkstoffe und deren Anwendung ausgebildet wirst. Dein Interesse sollte also möglichst vielseitig sein. Wenn du dann noch neuen technischen Entdeckungen aufgeschlossen bist, dich körperlich fit fühlst und gerne im Team auf wechselnden Baustellen arbeitest, ist der Boden für ein spannendes Berufsleben bereitet.